Einfache Tipps zum Einbruchsschutz

Es gibt ein paar einfache Tipps und Regeln, die man zum Einbruchsschutz beachten kann. Dazu gehört vielleicht etwas Disziplin, in Summe lohnt sich aber die Arbeit und Ausdauer.
-

  • Mit einer Zeitschaltuhr kann man Licht leicht ein- und aussschalten lassen, ohne, dass man zu Hause sein muss.
  • Wenn man für ein paar Tage weg fährt und üblicherweise Schuhe vor der Türe stehen hat, sollte man dies auch in der Zeit, wo man nicht anwesend ist, so belassen.
  • Der Postkasten sollte regelmäßig entleert werden - reden Sie mit ihren Nachbarn, die helfen sicher gerne weiter.
  • Rollos und Vorhänge regelmäßig verändern - kommt der Nachbar die Blumen gießen, kann er das übernehmen.
  • Keine Posts auf diversen Social Media Plattform ′bin dann mal auf Urlaub′!
  • Kellerfenster überprüfen und notfalls sichern.
  • Kletterhilfen an der Außenseite des Wohnhauses gegebenenfalls abmontieren oder das Klettern darauf erschweren (zB mit dornigen Rankpflanzen)
  • Hinweisschild ′alarmgesichert′ oder ′videoüberwacht′ aufhängen (auch ein Fake vertreibt manche Einbrecher)
  • Dummy-Kamera aufhängen - diese sollte jedenfalls ein Blinklicht haben (fragen Sie dazu am besten den Sicherheitstechniker Ihres Vertrauens)
  • Die Haustür IMMER zusperren - egal, ob man nur 5 Minuten oder 3 Stunden weg ist.

NACH OBEN