Smart Home in der kalten Jahreszeit

Wie uns intelligente Sicherheitstechnik im Winter unterstützen kann
-Smart Home Smart Home

Mit Sicherheit mehr Komfort und weniger Kosten im Verbrauch.

Intelligent gesteuerte Technik kann uns in unserem Zuhause gerade in der kalten Jahreszeit unterstützen, sorgt für Lebensqualität und hilft mit, an der richtigen Stelle auch Kosten zu sparen.

Ob bei der Heizungssteuerung, der Beleuchtung, beim Öffnen oder Schließen von Rollos, der Wohnraumbelüftung, beim Warmwasserboiler oder bei anderen, elektrischen Geräten - Smart Home Produkte erleichtern uns den Alltag.

Der Zugriff auf Ihre Smart Home Steuerung erfolgt über das Internet auf Ihrem PC, Laptop, Tablet oder Handy.

Je nach der jeweiligen Alltagssituation, ob Sie nun täglich zu fixen Zeiten nicht zu Hause anwesend sind oder Kinder zu bestimmten Zeiten am Nachmittag aus der Schule kommen - die intelligente Steuerung ermöglicht bei guter Programmierung effiziente Leistungen. So kann z.B. die Heizung im richtigen Moment aus, aber auch wieder eingeschaltet werden, der Boiler heizt zur passenden Zeit für ein angenehmes Bad das Wasser und die Rollos verdunkeln je nach Sonneneinstrahlung und Jahreszeit die Räumlichkeiten. Das senkt die Wärme- und Energiekosten.

WICHTIG!
Wenn einmal Internet und Co nicht funktionieren, sollte man rechtzeitig für diesen Fall gerüstet sein. Zeitschaltuhren funktionieren auch ohne Internet. Fernbedienungen benötigen nur gut geladene Batterien. Bei einer Smart Home Steuerung für die Heizung sollte der steuernde Zwischenstecker manuell zum Entfernen sein, damit man notfalls manuell auf den Regler zugreifen kann. Wichtig ist, zu wissen, auf welchem Server die Smart Home Steuerung läuft und wer im Notfall zu kontaktieren ist, welche Supportzeiten es gibt und wer am Wochenende erreichbar ist. Eine manuelle Ein- und Ausschaltung/Regelung sollte jedenfalls vorhanden sein. Niemand will gerne ein Wochenende lang frieren ...

NACH OBEN